Sonntag, 2. Oktober 2011

Tim Bendzko war gestern - heute, morgen und für den Rest der Zeit ist Tiemo Hauer!

Zur Abwechslung gibt es heute mal keine Bücher, sondern einen jungen Mann, dessen Namen man sich gut einprägen sollte. Auch wenn Tim Bendzko am Donnerstagabend den Bundesvision Song Contest gewonnen hat, und er mit seinen blonden Locken, schmarten Lächeln und seinem Ohrwurm "Nur noch kurz die Welt retten" Eindruck schindet, war er für mich bis jetzt nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Womöglich wird er schon bald seine "Mitfahrgelegenheit" verpassen und Tiemo Hauer wird ihn ersetzen. TIEMO HAUER - diesen Namen müsst ihr euch merken und lieber noch seine Songs anhören. Es gibt sie noch, die deutschen Nachwuchstalente! Gerade mal 21 Jahre alt und schon soooo viel zu erzählen. Entweder hat er schon 1000 Reinkarnationen durchgemacht, in seinem kurzen Leben schon genug "Dreck gefressen" oder er ist einfach mal ein Ausnahmekünstler, ein Genie. Tiemo Hauer singt ohne Umwege von seinem Leben. Was hier besungen wird, ist nicht die Suche nach besonders kunstfertigen Metaphern, sondern der möglichst direkte Ausdruck dessen, was ihn umtreibt. Das geht vom Bauch direkt über die Zunge ins Mikro – und fortan umweglos über die Boxen und das Ohr ins Herz. 


Hier drängt sich etwas sehr Großes auf die musikalischen Bretter der Welt. Und es liegt auf der Hand, an Tiemo Hauer kommt man in Zukunft nicht vorbei. Will ich auch gar nicht. Vielmehr wünsche ich mir, Tiemos begnadetes Talent wird noch viele weitere wunderbare Songs hervor bringen.

Die besten Grüße
euer Fräulein S.

Kommentare:

  1. In der Tat, macht der junge Mann neugierig auf mehr... Gruß - Eli

    AntwortenLöschen
  2. Tiemo Hauer ist wirklich ein unglaublich toller Musiker - sehr sympatisch :)

    AntwortenLöschen